Fahrwassertonne

Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fahrwassertonne

Beitrag von hotte8487 am Do 20 Jul 2017 - 21:11

Beruflich habe ich praktisch täglich mit Fahrwassertonnen zu tun und so ist der Wunsch, davon einmal ein Modell zu bauen, wohl auch naheliegend. Allerdings war es lange Zeit nur eine Idee – bis ich jemanden gefunden hatte, der Ätzteile nach Zeichnung anfertigt.  Daumen hoch
Die eigentliche Bezeichnung für diese Tonne ist Einheitstonne. Einheitstonne deshalb, weil der Schwimmkörper für alle Kennzeichnungen immer der Gleiche bleibt – unterschiedlich ist lediglich die Farbe und das verwendete Toppzeichen. Gebaut wird eine Tonne zur Kennzeichnung der Fahrrinne im Maßstab 1:10; hier mal die zur Anwendung kommenden Ätzteile.



Anfertigen werde ich je ein Ober- und ein Unterteil und dann beide in der Mitte zum Schluss zusammensetzen.  eier braten



Begonnen habe ich mit dem Bau des Unterteils. Hier ist bereits der untere Halbring mit dem unteren Kegelstumpf verlötet.



Der Schlitz im unteren Kegel hat natürlich auch seine Bewandtnis, dazu aber später.



Fortgesetzt wird erst einmal mit dem Bodendeckel;…



…dieser erhielt allerdings erst einmal einen Stehbolzen in M2.



Anschließend wurde der Boden außen geheftet und…



…mit dem unteren Kegelstumpf innen verlötet.



Dann folgten Schleifarbeiten…



…und das Unterteil war damit fast fertiggestellt.
Ja ich weiß - dieses Modell ist keine besondere Herausforderung, ist ja auch nicht für uns bzw. für mich. Habe da einen lieben Kollegen (auch öfter Zaungast hier im Forum) mit großer Sammelleidenschaft für alles, was mit Binnenschifffahrt oder Wasserbau zu tun hat. Und da er meines Wissens noch kein Modell einer Tonne hat...
Nächstes Mal geht es weiter. greets

_________________
hottegraffiti

HL Tiger I spät (ElMod)
Torro Königstiger (ElMod)
Tamiya Tiger I früh (ElMod) in Bau
Tamiya Panther G (ElMod)

IG-Panzerjäger Berlin

Das Denken ist allen Menschen erlaubt, bleibt aber vielen erspart. (Curt Goetz 1888 - 1960)
avatar
hotte8487
Co-Admin

Anzahl der Beiträge : 844
Anmeldedatum : 30.09.13
Alter : 53
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Fahrwassertonne

Beitrag von hotte8487 am Mi 26 Jul 2017 - 20:48

Weiter geht es mit der oberen „Hälfte“. Hier ist bereits wieder der obere Halbring mit dem anschließenden Kegelstumpf verlötet und mal lose auf das Unterteil aufgesetzt.



Den Unterschied bei einer Einheitstonne macht später neben der Farbe vor allem das Toppzeichen aus; die Halterung dafür entsteht aus folgenden Einzelteilen. Da hätten wir kleine, trapezförmige Bleche mit Langloch sowie…



…eine runde Blechscheibe mit seitlichen Schlitzen.



Beides wird nach dem Biegen miteinander verlötet.



Anschließend wurde der oberste Kegelstumpf gebogen, gelötet und alles mal lose zusammengesetzt.





Das Ganze nimmt langsam Form an.



Am Oberteil müssen noch einige Griffe und Bügel montiert werden,…



…damit geht es nächstes Mal weiter.

_________________
hottegraffiti

HL Tiger I spät (ElMod)
Torro Königstiger (ElMod)
Tamiya Tiger I früh (ElMod) in Bau
Tamiya Panther G (ElMod)

IG-Panzerjäger Berlin

Das Denken ist allen Menschen erlaubt, bleibt aber vielen erspart. (Curt Goetz 1888 - 1960)
avatar
hotte8487
Co-Admin

Anzahl der Beiträge : 844
Anmeldedatum : 30.09.13
Alter : 53
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Fahrwassertonne

Beitrag von Coyote am Mi 26 Jul 2017 - 22:37

Schöne Messingarbeiten Hotte. Auf die Idee muss man erstmal kommen so etwas nach zu bauen. Schön. Smile

_________________
Gruß
Eric Very Happy
avatar
Coyote

Anzahl der Beiträge : 337
Anmeldedatum : 23.05.15
Alter : 42

Nach oben Nach unten

Re: Fahrwassertonne

Beitrag von hotte8487 am Do 27 Jul 2017 - 7:41

Coyote schrieb:Schöne Messingarbeiten Hotte. Auf die Idee muss man erstmal kommen so etwas nach zu bauen. Schön. Smile

Merci Eric! Nachdem ich nun einen Hersteller für Ätzteile gefunden habe sind solche Arbeiten möglich und kein Problem mehr. Da sich der finanzielle Aufwand in Grenzen hält, werde ich sicherlich auch einige meiner bisherigen Blechschneidearbeiten in Zukunft ätzen lassen. grübel
So muss ich u.a. längere Blechstreifen nach dem Ausschneiden mit der Handschere nicht erst wieder ausrollen und gerade biegen. Daumen hoch

_________________
hottegraffiti

HL Tiger I spät (ElMod)
Torro Königstiger (ElMod)
Tamiya Tiger I früh (ElMod) in Bau
Tamiya Panther G (ElMod)

IG-Panzerjäger Berlin

Das Denken ist allen Menschen erlaubt, bleibt aber vielen erspart. (Curt Goetz 1888 - 1960)
avatar
hotte8487
Co-Admin

Anzahl der Beiträge : 844
Anmeldedatum : 30.09.13
Alter : 53
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Fahrwassertonne

Beitrag von Radfahrer am Do 27 Jul 2017 - 19:21

Hallo Hotte,

wenn ich jetzt schreibe, dass das alles ätzend viel Arbeit ist - und noch dazu alles für die Tonne, dann ist es diesmal nicht negativ gemeint! Very Happy Wink

_________________
Viele Grüße
der Radfahrer
avatar
Radfahrer

Anzahl der Beiträge : 686
Anmeldedatum : 27.07.13

Nach oben Nach unten

Re: Fahrwassertonne

Beitrag von hotte8487 am Fr 28 Jul 2017 - 6:06

Radfahrer schrieb:Hallo Hotte,

wenn ich jetzt schreibe, dass das alles ätzend viel Arbeit ist - und noch dazu alles für die Tonne, dann ist es diesmal nicht negativ gemeint! Very Happy Wink

...Schwein jehabt! bussi

_________________
hottegraffiti

HL Tiger I spät (ElMod)
Torro Königstiger (ElMod)
Tamiya Tiger I früh (ElMod) in Bau
Tamiya Panther G (ElMod)

IG-Panzerjäger Berlin

Das Denken ist allen Menschen erlaubt, bleibt aber vielen erspart. (Curt Goetz 1888 - 1960)
avatar
hotte8487
Co-Admin

Anzahl der Beiträge : 844
Anmeldedatum : 30.09.13
Alter : 53
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Fahrwassertonne

Beitrag von hotte8487 am So 30 Jul 2017 - 10:01

greets
Bevor es mit den Griffen und Bügeln weitergeht, noch einmal kurz zum Unterteil. Hier befand sich ja noch dieser ominöse Schlitz. In diesen wurde letztendlich ein T-Stück mit drei Löchern eingelötet.



Am Original dient dieses Teil der Stabilisierung der Tonne im Wasser, insbesondere in Fließgewässern. Generell werden natürlich Wirbel in die Ankerketten mit eingebaut; eine Zweipunkt-Aufhängung hält die Tonne aber stabiler im Strom.   basketball



Jetzt zu den angekündigten Griffen und Bügeln. Zum Tragen besitzt jede Tonne zwei Tragegriffe und für den Kraneinsatz auch zwei Hebebügel. Diese befinden sich im obersten Kegelstumpf und sind mit einem Verstärkungsblech eingeschweißt. Hier schon mal meine „eingeschweißten“ Verstärkungsbleche.



Danach folgten die Hebebügel – wie ein Henkeltopf, bei dem die Griffe falsch angebracht sind.  verwirrt



Es folgte eine weitere Anprobe der Teile – können wa jelten lassen.



Der „Henkeltopf“ aus der Nähe…



Nun zu den Tragegriffen. Es wird nicht gerne gemacht (die Tonne wiegt glaube ich 70 Kg ohne Zubehör), aber sie sind vorhanden – Griffe zum Tragen der Tonne. Diese sitzen auf dem oberen flachen Kegelstumpf, ebenso mit Verstärkungsplatten eingeschweißt. Meine Verstärkungsplatten wurden aufgelötet,…



…gefolgt von den Handgriffen. Ein paar Ansichten vom soweit fertiggestellten Oberteil.







Dann folgte die „Hochzeit“ von Ober- und Unterteil.



Der Schwimmkörper der Einheitstonne ist damit fertig.  hopsen
Ein paar Bilder…











Um der Einheitstonne eine konkrete Bestimmung zu geben, erhält sie einen Radarreflektor; dazu nächstes Mal. wetter

_________________
hottegraffiti

HL Tiger I spät (ElMod)
Torro Königstiger (ElMod)
Tamiya Tiger I früh (ElMod) in Bau
Tamiya Panther G (ElMod)

IG-Panzerjäger Berlin

Das Denken ist allen Menschen erlaubt, bleibt aber vielen erspart. (Curt Goetz 1888 - 1960)
avatar
hotte8487
Co-Admin

Anzahl der Beiträge : 844
Anmeldedatum : 30.09.13
Alter : 53
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Fahrwassertonne

Beitrag von hotte8487 am Fr 4 Aug 2017 - 21:22

verbeugung
Neue Ätzteile sind eingetroffen; darunter befinden sich auch die Einzelteile des Radarreflektors.



Die entsprechenden Teile wurden herausgetrennt, entgratet, geschliffen und natürlich auch gelötet.



Zwei der waagerechten Flächen des Reflektors sind eingelötet.



Fertig und bereits auf der Fahrwassertonne montiert; wie beim Original ist der Reflektor mit Schrauben an der Tonne befestigt. Hier die Bolzen noch ungekürzt…



…und hier gekürzt.



Eine Nahaufnahme



Anschließend wurde entfettet und grundiert.



Jetzt kann man schön die Stellen erkennen, an denen noch etwas nachgespachtelt werden muss. pfeifen



…dazu dann nächstes Mal. greets

_________________
hottegraffiti

HL Tiger I spät (ElMod)
Torro Königstiger (ElMod)
Tamiya Tiger I früh (ElMod) in Bau
Tamiya Panther G (ElMod)

IG-Panzerjäger Berlin

Das Denken ist allen Menschen erlaubt, bleibt aber vielen erspart. (Curt Goetz 1888 - 1960)
avatar
hotte8487
Co-Admin

Anzahl der Beiträge : 844
Anmeldedatum : 30.09.13
Alter : 53
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Fahrwassertonne

Beitrag von Radfahrer am Mi 23 Aug 2017 - 18:02

Hallo Hotte,
Quark, die lass ma' verbeult. Sind sie im Original doch auch. Eric macht Dir bestimmt ne geile Verwitterung, dann passt das! Idea

_________________
Viele Grüße
der Radfahrer
avatar
Radfahrer

Anzahl der Beiträge : 686
Anmeldedatum : 27.07.13

Nach oben Nach unten

Re: Fahrwassertonne

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten